Melodica Deathship - Sunken Path EP
Die Weltwirtschaft segelt gemächlich die Bäche und Flüsse hinunter, so auch die zwei Irische Beat-Produze...
more
Papervehicle - Commuter Our Master
Papervehicle sind zurück, mit dem Album "Commuter Our Master". Es erscheint diesmal noch feiner ausgearbeitet al...
more
Zoën - Zoën
Da ist es nun, das erste Album des sympathischen Franzosen. Nachdem seine selbst gebrannten Tour-CDrs noch eher rau gekl...
more
Little Eskimo Jesus - Never Trust The People
Viele Monate sind Ira Lee und Mattr. über dem Album "Never Trust The People" gesessen, welches 2010 als "Little Esk...
more
BabelFishh & Oskar Ohlson - Pinky Swear
Unter Babel Fish findet man im Hitchhiker's Guide to the Galaxy folgende Beschreibung: "klein, gelb und Blutegel-artig, ...
more
<< < 1 2  > >>
Reviews - old site

Reviews

added by Mich on 2010-04-01 15:21:03
Papervehicle - Commuter Our Master

Papervehicle sind zurück, mit dem Album "Commuter Our Master". Es erscheint diesmal noch feiner ausgearbeitet als früheres Material der Band. Die Beats kaum vergleichbar mit "The Gutspill of 1953", einzig gleich geblieben scheinen die angenehm melodiösen Geflechte, ansonsten klingt es sauberer, gut arrangiert, diverse Breaks fehlen auch nicht. Edison bewegt sich wirklich konstant auf dem Pfad zum immer grösseren Produzenten.
Die Worte von Home, Mildew und dem Beastmaster bilden fast nur tagträumerische Paradigmen, oder besser gesagt Märchen üppigen Phantasiereichtums - der finsteren Sorte. Sinnbilder werden in kleinen Romanen nähergebracht, mit einem Nachdruck, der die Überzeugung der Erzähler verdeutlicht und beinahe vergessen lässt, dass es doch eigentlich nur Illusionen sind.
Beibehalten wird seit dem ersten Album eine eigene Ästhetik, und diese dürfen sie mit dem Gesamtbild der für sie typischen Beats, die anders als früher und doch eigen sind, und der unvergleichbaren Abhandlungen, unbedingt für sich in Anspruch nehmen. Wie schon bei "The Gutspill..." überzeugen zuerst einmal die Instrumentals; für das Gedichtete bedarf es entweder jeder Menge Offenheit oder schon vorhandener Schwäche für düstere Stories mit obskurem Gehalt und ebensolchem Humor. Sicher ist es aber, dank seiner Eigenständigkeit, etwas sehr Erfrischendes und wird unzählige Male gespielt werden.
Herausgebracht wird "Commuter Our Master" von den Herren selber, es sind deren hundert handnummerierte Stück in charakteristisch exotischen, sehr nett anzuschauenden Hüllen.

 

Papervehicle

1 Resonator
2 Cold Metal Table
3 667 Guild
4 She's A Writer
5 You Should Be Outside
6 Tucked In
7 Dragging Seasons
8 Farmer's Market Thug Bash
9 Geez Louise
10 The Holiday Of Sisyphus
11 Russel Action's Resistance
12 Commonly Known As Death
13 Another Palimpsest
14 A Drawer Full Of Hands
15 Big Top Telos
16 Children Of A Barren Woman

papervehicle myspace